Über VIA NOVA

Informationen und Tipps für Ihren Seniorenumzug
SCHREIBEN SIE MIR

Wir können den Wind nicht ändern,
aber wir können die Segel richtig setzen. 

Aris­to­teles

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieses Zitat von Aris­to­teles beschreibt recht anschau­lich, was mich zur Grün­dung von VIA NOVA (lt. „neuer Weg“) führte.

Wir haben oft wenig Einfluss auf die Ereig­nisse in unserem Leben, aber wir können selbst entscheiden, wie wir damit umgehen.

Die meisten von uns möchten auch im Alter so lange wie möglich in unserem gewohnten Zuhause bleiben. Es gibt aber gute Gründe, die für einen Umzug spre­chen. Dies heißt, Abschied­nehmen vom vertrauten Stadt­teil und von manchen Besitz­tü­mern, die in der neuen Wohnung keinen Platz mehr haben.

In meiner eigenen Familie habe ich erlebt, wie belas­tend ein Umzug im höheren Lebens­alter sein kann. Körper­liche und psychi­sche Einschrän­kungen, viele Ängste und eine nicht ausrei­chende Unter­stüt­zung durch Freunde oder Ange­hö­rige führten schnell zu einem Gefühl der Überforderung.

Ein gelun­gener Umzug ist die beste Voraus­set­zung für einen guten Start im neuen Zuhause.
Weitere Infor­ma­tionen über mein Angebot finden Sie bei „Häufige Fragen“ auf dieser Seite. Sie möchten mich persön­lich kennen­lernen? Dann komme ich zu Ihnen oder Sie besu­chen mich in Erlangen-Tennen­lohe – kosten­frei und unver­bind­lich. Ich freue mich auf Sie!
Ich wünsche Ihnen einen gelin­genden Abschied, Umzug und Neube­ginn!
Herz­lich

Ihre Marion Beede

Beruflicher Hintergrund
  • Studium der Sozialpädagogik
  • Weiter­bil­dungen zu den Themen Wohnanpassung/­Betreuungsrecht/Pfle­ge­ver­si­che­rung
  • Tätig­keit im klini­schen Sozi­al­dienst, Reha­bi­li­ta­ti­ons­zen­trum und Quartiersarbeit
  • Lang­jäh­rige Erfah­rung als frei­be­ruf­liche Seniorenberaterin
  • Semi­nare und Vorträge in Bildungs­ein­rich­tungen zum Thema „Wohnen und Leben im Alter“

Häufige Fragen zu VIA NOVA

Wer ist eigentlich VIA NOVA?

VIA NOVA ist der Umzugs­ser­vice für Senioren in Nürn­berg, Fürth und Erlangen von Marion Beede.
Ziel ist die Unter­stüt­zung von älteren Menschen und ihren Ange­hö­rigen beim Umzug in ein neues Zuhause durch persön­liche Bera­tung und prak­ti­sche Durch­füh­rung in Zusam­men­ar­beit mit regio­nalen Anbietern.

Gibt es Zuschüsse von Kranken- oder Pflegeversicherungen für Seniorenumzüge?

Haben Sie bereits einen Pfle­ge­grad, so über­nimmt even­tuell die Pfle­ge­ver­si­che­rung die Umzugs­kosten in eine senio­ren­ge­rechte Wohnung oder eine Einrich­tung des Betreuten Wohnens – als sog. „Zuschuss für Maßnahmen zur Verbes­se­rung des indi­vi­du­ellen Wohn­um­feldes“ (§40 Abs.4 SGB XI).
Der Antrag sollte vor dem Umzug gestellt werden. Gerne helfe ich Ihnen bei der Antragstellung.

Kann ich die Kosten für meinen Umzug von der Steuer absetzen?

Eine steu­er­liche Entlas­tung ist im Rahmen der haus­halts­nahen Dienst­leis­tungen möglich, sofern die Arbeiten (z.B. Aussor­tieren) in Ihrem Haus­halt durch­ge­führt werden. Der Höchst­be­trag liegt bei 4.000 Euro Steu­er­erstat­tung ( = 20 % von max. 20.000 Euro).

Zusätz­lich lassen sich auch die Lohn­kosten für Hand­werker geltend machen. Auch hier können Sie jähr­lich bis zu 20 Prozent der gesamten Lohn-, Maschinen- und Fahrt­kosten, maximal jedoch 1.200 Euro geltend machen.

Was kostet ein Seniorenumzug mit VIA NOVA?

Jeder Umzug ist indi­vi­duell und deshalb gibt es keine festen Sätze. Die Kosten für Spedi­tion und Hand­werker hängen von vielen verschie­denen Faktoren ab: Wieviel Hausrat wird mitge­nommen, wird die bishe­rige Wohnung reno­viert und wie viel Eigen­leis­tung ist möglich?
Auch das Honorar für meine Dienst­leis­tung ist abhängig vom gewünschten Umfang meiner Unter­stüt­zung. Deshalb kann ich in den meisten Fällen keinen Fest­preis anbieten, sondern stelle meine geleis­teten Stunden in Rechnung.
Mein Stun­den­satz beträgt 49 Euro + 19% MwSt. und eine Kilo­me­ter­pau­schale von 0,49 Euro/km + 19 % MwSt.
Bei Bedürf­tig­keit bin ich zu einem Nach­lass gerne bereit. Natür­lich helfe ich Ihnen bei der Antrag­stel­lung zur Kosten­über­nahme bei Ihrer Pfle­ge­ver­si­che­rung, die in jedem Falle ange­fragt werden sollte.
In vielen Fällen werden die Kosten eines Umzugs in eine Einrich­tung des Betreuten Wohnens bei Vorliegen eines Pfle­ge­grades zu einem großen Teil übernommen.
Jeder­zeit können Sie auch den Umfang meiner Dienst­leis­tung erwei­tern oder einschränken und haben dadurch eine hohe Flexibilität.
Hinweis: VIA NOVA hat keine Bindung zu bestimmten Anbie­tern und ich koope­riere auch gerne mit Spedi­tionen und Hand­wer­kern Ihrer Wahl.

Wie groß ist der Einzugsbereich von VIA NOVA?

Für die Vorbe­rei­tung eines Umzuges sind viele Termine bei Ihnen vor Ort erfor­der­lich. Bei einer großen Entfer­nung erhöhen sich die Kosten für Fahr­zeit und Kilo­me­ter­pau­schale, auch die Hand­werker stellen dies in Rech­nung. Deshalb biete ich meine Dienst­leis­tung nur im Groß­raum Nürnberg/Fürth und Erlangen an.

Können die Angehörigen Aufgaben übernehmen?

Selbst­ver­ständ­lich!
Sie können von mir nur einzelne Leis­tungen oder ein Rundum-Sorglos-Paket beziehen und ich arbeite gerne mit Ihren Fami­li­en­an­ge­hö­rigen oder Freunden zusammen.

Wie viel Zeit soll ich für die Vorbereitung einplanen?

So früh wie möglich beginnen!
Ein wich­tiger Teil der Umzugs­vor­be­rei­tung ist das Aussor­tieren der über viele Jahre ange­sam­melten Besitz­tümer, da oft eine Verklei­ne­rung der Wohn­fläche ansteht. Planen Sie ausrei­chend Zeit für die Durch­sicht von Möbel, Hausrat und Doku­menten ein – je früher Sie damit beginnen, desto entspannter verläuft der Umzug. Optimal ist eine Vorbe­rei­tungs­phase von mindes­tens 2 – 3 Monaten.
In meinem Blog „10 bewährte Tipps zum Aussor­tieren“ finden Sie prak­ti­sche Tipps zur leichten Umsetzung.

Was passiert mit meinen nicht benötigten Möbeln?

Mir ist bewusst, dass viele Möbel und Hausrat eine beson­dere Bedeu­tung für Sie haben. Es ist jedoch oft nicht möglich, den gesamten Bestand mit in die neue Wohnung zu nehmen.
Gibt es Fami­li­en­an­ge­hö­rige oder Freunde, die sich über ein Teil von Ihnen freuen? Wohl­tä­tige Orga­ni­sa­tionen vermit­teln gerne funk­ti­ons­fä­hige Möbel und Hausrat. Für Anti­qui­täten inter­es­sieren sich spezia­li­sierte Händler. Wenn Sie sich nicht gleich entscheiden können, können Sie Möbel­stücke auch vorüber­ge­hend einla­gern. Nicht mehr brauch­bare Sachen werden abge­holt und umwelt­ge­recht entsorgt.
Manche Kunden schätzen ein kleines Album mit Photos ihrer bishe­rigen Wohnung.
Vor dem Umzug mache ich deshalb auf Wunsch Aufnahmen von Zimmern oder von einzelnem Inventar zur blei­benden Erinnerung.

Unterstützen Sie mich bei einer Pflegeeinstufung?

Für die Aufnahme in einem Pfle­ge­heim oder für den Bezug von bestimmten Leis­tungen ist meist die Einstu­fung in die Pfle­ge­ver­si­che­rung erfor­der­lich. Dabei zählen nach dem neuen Begut­ach­tungs­as­sess­ment 6 Module des tägli­chen Lebens, die die Selbst­stän­dig­keit des Antrag­stel­lers bewerten.
Die Ertei­lung eines Pfle­ge­grades ist somit von verschieden Faktoren abhängig. Eine falsche Bewer­tung bei einer Begut­ach­tung kann dazu führen, dass kein Pfle­ge­grad oder ein zu nied­riger erteilt wird.
Von der Höhe des Pfle­ge­grades sind jedoch Ihre Pfle­ge­leis­tungen abhängig.
Gerne helfe ich Ihnen deshalb bei der Antrag­stel­lung und bin auch beim Begut­ach­tungs­termin vom Medi­zi­ni­schen Dienst der Kran­ken­kasse an Ihrer Seite.

Wie spricht man eigentlich Ihren Nachnamen aus?

Mein Fami­li­en­name „Beede“ kommt aus dem Engli­schen und wird wie „Biidii“ ausge­spro­chen. Ich freue mich, wenn ich Sie bei der Aussprache zum Lächeln bringen kann… 🙂

Guter Rat ist gefragt...aber Sie haben nur ein kleines Budget?

Ich biete jähr­lich 40 Arbeits­stunden auf ehren­amt­li­cher Basis an - als Bera­tungs­stunden oder zur Unter­stüt­zung beim Umzug.

Anfrage stellen

Schreiben Sie mir oder rufen mich an: (09131) 61 67 42