Beratungsstellen für Senioren in Erlangen

kompetent - neutral - kostenfrei

Wo bekommen Sie Antworten auf Ihre Fragen in Erlangen?

Hilf­reiche Infor­ma­tionen und Unter­stüt­zung erhalten Sie auch bei den kommu­nalen Bera­tungs­stellen. Im Notfall ist die Zeit oft knapp, deshalb gebe ich Ihnen hier eine Über­sicht von Ansprech­part­nern im Groß­raum Erlangen.

PFLEGE- UND SENIORENBERATUNG


Trägerunabhängige Pflegeberatung Erlangen

Rathaus­platz 1, 91052 Erlangen – 4. Stock Tel. 09131 – 86 2329

pflegeberatung@stadt.erlangen.de / www.erlangen.de/senioren

Öffnungs­zeiten:
Mo, Di, Do 9 – 11 Uhr
Zusätz­lich montags von 14 – 16 Uhr sowie nach vorhe­riger Termin­ver­ein­ba­rung

Die Pfle­ge­be­ra­tung Erlangen infor­miert über das gesamt Pflege- und Dienst­leis­tungs­an­gebot in Erlangen, gibt Auskunft über freie Plätze in Heimen und Tages­pflege, schlichtet bei Streit­fragen z.B. zwischen Pfle­ge­an­bie­tern und Pfle­ge­be­dürf­tigen und berät zu allen Fragen rund um die Pflege und zur Pfle­ge­ver­si­che­rung. In beson­deren Fällen sind Haus­be­suche möglich.

Eine aktu­elle Über­sicht von freien Plätzen in (teil-)stationären Einrich­tungen finden Sie hier:
www.pflegeplatzboerse.uk-erlangen.de

Einen Flyer der Pfle­ge­be­ra­tung können Sie hier herun­ter­laden:
https://www.erlangen.de/Portaldata/1/Resources/030_leben_in_er/dokumente/amt_50/504/2017/504-Flyer_Pflegeberatung_WEB.pdf


Seniorenberatung Erlangen

Rathaus­platz 1, 91052 Erlangen

Ansprech­part­nerin ist Gabriele Albert, Tel. 09131 – 862 843
gabriele.albert@stadt.erlangen.de 

Eine Online-Version der Broschüre „Älter werden in Erlangen“ finden Sie unter:
www.senioren-erlangen.proaktiv.de


Seniorenbeauftragte des Landkreises ERH

Markt­platz 6, 91054 Erlangen

Ansprech­part­nerin ist Anna Maria Preller, Tel. 09131 – 80 32 77
www.erlangen-hoechstadt.de 


AWO Kreisverband Erlangen-Höchstadt e.V.

Fach­stelle für pfle­gende Ange­hö­rige
Michael Vogel Str. 26, 91052 Erlangen, Telefon 09131 – 715 385

Ansprech­part­nerin ist Petra Mönius-Gittel­bauer petra.moenius-gittelbauer@awo-erlangen.de



Pflegeberatung der gesetzlichen Krankenkassen

Pfle­ge­ser­vice Bayern
Buch­erstraße 3, 90419 Nürn­berg, Telefon 088 / 772 11 11 (kosten­frei)

www.pflegeservice-bayern.de



Pflegeberatung für privat Versicherte

Compass private Pfle­ge­be­ra­tung
Gustav-Heine­mann-Ufer 74 c, 50733 Köln

bundes­weite kosten­freie Service­nummer: 0800 / 101 88 00

www.compass-pflegeberatung.de

DEMENZ UND SEELISCHE ERKRANKUNGEN


Haus der Gesundheit – Verein Dreycedern e.V.

Altstädter Kirch­platz 6, 91054 Erlangen, Tel. 09131 – 907 68 – 00

Sprech­zeiten:
Mo, Di, Do 9:30 – 11:30 Uhr / Mi 14 – 16 Uhr
Freitag geschlossen

Die Fach­stelle infor­miert zu allen Fragen rund um Pflege und das Krank­heits­bild Demenz, findet mit Ihnen Lösungen zur Entlas­tung und bietet in Krisen­si­tua­tionen Hilfe an. Bei Bedarf kann die Bera­tung auch zu Hause statt­finden.

Hinweis: Einmal im Monat bietet Drey­ce­dern eine Kurz­sprech­stunde zu den Themen Demenz und Depres­sion im Alter ohne Voranmel­dung an. Haben Sie eine konkrete Frage und wollen Sie sich beraten lassen? Für die even­tu­elle Betreuung Ihres Ange­hö­rigen ist eine Voranmel­dung erfor­der­lich. Ansonsten können Sie dort während dieser Zeit vorbei­kommen. Kosten­frei.

Wann: jeweils Mitt­woch von 16:00 – 18:00 Uhr am 31.01.2018, 28.02., 28.03.,24.04.2018

Die Bera­tungs­stelle bietet regel­mäßig Veran­stal­tungen zu verschie­denen Themen an. Eine Über­sicht über die nächsten Termine finden sie hier:

http://dreycedern.de/wp-content/uploads/2017/11/2018.01-2018.04_Veranstaltungsübersicht_komplett.pdf


Gedächtnisambulanz in der Institutsambulanz Klinik am Europakanal

Am Euro­pa­kanal 71, 91056 Erlangen, Tel. 09131 – 753 – 27 23

www.bezirkskliniken-mfr.de

Die Gedächt­nisam­bu­lanz bietet die Diagnostik und Behand­lung von Demenz­er­kran­kungen und Gedächt­nis­stö­rungen sowie eine thera­peu­ti­sche Unter­stüt­zung von Betrof­fenen und ihren Ange­hö­rigen.


Beratungsstelle für seelische Gesundheit sowie Gerontopsychiatrische Fachberatung

Cari­tas­ver­band für die Stadt Erlangen und den Land­kreis ERH
Mozart­straße 29, 91052 Erlangen,
Telefon 09131 – 885 60 für den sozi­al­psych­ia­tri­schen Dienst
Telefon 09131 – 885 662 für die geron­to­psych­ia­tri­sche Fach­be­ra­tung

www.caritas-erlangen.de 

Zur Unter­stüt­zung von älteren Menschen und ihren Ange­hö­rigen in seeli­schen Problem­lagen.


Gedächtnissprechstunde in der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen

Schwa­bach­an­lage 6 (Kopf­kli­niken), 91054 Erlangen, Tel. 09131 – 85 345 97

www.psychiatrie.uk-erlangen.de


Beratungsstelle Depression im Alter Erlangen

Verein Drey­ce­dern e.V.
Altstädter Kirchen­platz 6, 91054 Erlangen Telefon 09131 – 90 768 22

dia@dreycedern.de /  www.dreycedern.de

Tele­fo­ni­sche Sprech­zeiten:
Di 9:30 – 12:30 Uhr / Mi 14 – 16 Uhr

Persön­liche Bera­tungs­ge­spräche sind nach tele­fo­ni­scher Termin­ver­ein­ba­rung Montag bis Donnerstag möglich.

Hier können Sie sich zu allen Punkten zum Thema Depres­sion infor­mieren und sich passende Behand­lungs- oder Entlas­tungs­an­ge­bote vermit­teln lassen. Viele Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­lien und Selbst­hil­fe­gruppen ergänzen das Angebot.


Offene Tür Erlangen

Seel­sorge- und Bera­tungs­zen­trum der Erzdiö­zese Bamberg
Katho­li­scher Kirch­platz 2, 91054 Erlangen, Telefon 09131 – 251 65 oder 250 46

www.offene-tuer-erlangen.de


Krisendienst Mittelfranken

Hilfe für Menschen in seeli­schen Notlagen
Hess­e­straße 10, 90443 Nürn­berg Tel. 0911 – 4248 55-0

info@krisendienst-mittelfranken.de  /  www.krisendienst-mittelfranken.de

Sprech­zeiten:
Mo – Do 18 – 24 Uhr / Fr 16 – 24 Uhr
Wochenende/Feiertage 10– 24 Uhr

Alle Ange­bote des Krisen­dienstes sind kosten­frei, auf Wunsch auch anonym und unter­liegen der Schwei­ge­pflicht und dem Daten­schutz. Sie stehen auch Ange­hö­rigen oder Freunden offen, die sich um den Betrof­fenen Sorgen machen.


Kiss Nürnberg•Fürth•Erlangen

Am Plärrer 15, 90443 Nürn­berg, Telefon 0911 234 94 49

Ansprech­part­nerin ist Drama Schneider:
nuernberg@kiss-mfr.de / www.kiss-mfr.de

Tele­fo­ni­sche Sprech­zeiten:
Mo, Mi, Do 10 – 13 + 14 – 17 Uhr
Di 14 – 17 Uhr / Mi 17 – 19 Uhr

Kiss Nürn­berg ist eine Kontakt- und Infor­ma­ti­ons­stelle der Selbst­hil­fe­gruppen in Mittel­franken. Selbst­hil­fe­gruppen sind ein Austausch von Menschen mit ähnli­chen Erfah­rungen und Anliegen im gesund­heit­li­chen, sozialen und/oder persön­li­chen Bereich. Sie bieten einen geschützten Raum für Kontakt, gegen­sei­tigen Austausch und Infor­ma­ti­ons­ver­mitt­lung. Dadurch lässt sich neue Kraft für die Bewäl­ti­gung des Alltags schaffen. In Mittel­franken sind aktuell über 800 Selbst­hil­fe­gruppen aktiv.

WIRTSCHAFTLICHE HILFEN


Sozialamt der Stadt Erlangen

Rathaus­platz 1, 4.OG, 91052 Erlangen, Telefon 09131 – 862311

www.erlangen.de

Wer seinen Lebens­un­ter­halt im Alter nicht aus seinem eigenen Einkommen decken kann, hat Anspruch auf Grund­si­che­rung. Das Sozi­alamt prüft, ob die Voraus­set­zungen vorliegen. Bitte Termin verein­baren.


Wohngeldstelle der Stadt Erlangen

Rathaus­platz 1, 4. OG, 91052 Erlangen

www.erlangen.de/wohngeld 

Infor­ma­tionen und Anträge – nach Fami­li­en­name geordnet

A – Bl Frau Mantke 09131/862348
Bo – D Frau Treczka 09131/862457
E – J Herr Kelenfy 09131/862457
K – Laz Frau Friede 09131/861587
Le – R Herr Prell 09131/862581
S – Z Herr Gügel 09131/862799

Bei einer nied­rigen Rente haben Sie even­tuell Anspruch auf Wohn­geld. Dies ist ein nicht zurück­zahl­barer Zuschuss zur Miete oder Hypo­the­ken­zah­lung.


Schuldner- und Insolvenzberatung

Cari­tas­ver­band für die Stadt Erlangen und dem Land­kreis ERH
Mozart­straße 29, 91052 Erlangen, Telefon 09131 – 885 60

www.caritas-erlangen.de

Die Schuld­ner­be­ra­tungs­stelle ist eine Anlauf­stelle für Menschen, die eine Bera­tung zu ihrer finan­zi­ellen Notlage suchen. Sie über­nimmt keine Schulden, gibt jedoch Tipps, wie die finan­zi­elle Situa­tion verbes­sert werden kann.



Sozialreferat Bezirk Mittelfranken

Danziger Straße 5, 91522 Ansbach, Telefon 0981 – 4664-1030/-1031

Servicezentrum Nürnberg:

Wallen­stein­straße 61-63, 90431 Nürn­berg, Telefon 0911 – 600 66 98-0

pressestelle@bezirk-mittelfranken.de / www.bezirk-mittelfranken.de 

Die Aufgaben des Sozi­al­re­fe­rats für den Arbeits­be­reich Senioren sind insbe­son­dere die finan­zi­elle Unter­stüt­zung bei der Pflege in einer statio­nären Einrich­tung oder der Hilfe zum Lebens­un­ter­halt für nicht pfle­ge­be­dürf­tige Menschen in Alten­heimen.



Es gibt in Mittel­franken noch weitere Anlauf­stellen für Menschen mit körper­li­chen oder psychi­schen Problemen, die ich jedoch hier nicht alle auflisten kann. Verwenden Sie das Kontakt­for­mular oder melden sich bei mir tele­fo­nisch – ich helfe Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie mir oder rufen mich an: (09131) 61 67 42