Skip to main content

Beratungsstellen für Senioren in Erlangen

kompetent - neutral - kostenfrei

Wo bekommen Sie Antworten auf Ihre Fragen in Erlangen?

Hilfreiche Informationen und Unterstützung erhalten Sie auch bei den kommunalen Beratungsstellen. Im Notfall ist die Zeit oft knapp, deshalb gebe ich Ihnen hier eine Übersicht von Ansprechpartnern im Großraum Erlangen.

Hinweis: Hervorgehobene Begriffe in grüner Farbe führen Sie direkt zu näheren Informationen auf den entsprechenden Webseiten.

PFLEGE- UND SENIORENBERATUNG


Pflegestützpunkt Erlangen

Nägelsbachstr. 38, 91052 Erlangen
Tel. 09131/86-2329

Der Pflegestützpunkt Erlangen informiert über das gesamt Pflege- und Dienstleistungsangebot in Erlangen, gibt Auskunft über freie Plätze in Heimen und Tagespflege, schlichtet bei Streitfragen z.B. zwischen Pflegeanbietern und Pflegebedürftigen und berät zu allen Fragen rund um die Pflege und zur Pflegeversicherung. In besonderen Fällen sind Hausbesuche möglich.

Eine aktuelle Übersicht von freien Plätzen in (teil-)stationären Einrichtungen finden Sie  auf der Pflegeplatzbörse.

 

Seniorenberatung Erlangen

Rathausplatz 1, 91052 Erlangen
Tel. 09131 – 862 843


Seniorenbeauftragte des Landkreises ERH

Marktplatz 6, 91054 Erlangen
Tel. 09131 – 80 32 77


AWO Kreisverband Erlangen-Höchstadt e.V.

Fachstelle für pflegende Angehörige
Michael Vogel Str. 26, 91052 Erlangen
Telefon 09131 – 715 385

 

Pflegeberatung der gesetzlichen Krankenkassen

Pflegeservice Bayern
Bucherstraße 3, 90419 Nürnberg
Telefon 088 / 772 11 11 (kostenfrei)

 


Pflegeberatung für privat Versicherte

Compass private Pflegeberatung
Gustav-Heinemann-Ufer 74 c, 50733 Köln
bundesweite kostenfreie Servicenummer: 0800 / 101 88 00

 

DEMENZ UND SEELISCHE ERKRANKUNGEN


Haus der Gesundheit – Verein Dreycedern e.V.

Altstädter Kirchplatz 6, 91054 Erlangen
Tel. 09131 – 907 68 – 00

Die Fachstelle informiert zu allen Fragen rund um Pflege und das Krankheitsbild Demenz, findet mit Ihnen Lösungen zur Entlastung und bietet in Krisensituationen Hilfe an. Bei Bedarf kann die Beratung auch zu Hause stattfinden.

Die Beratungsstelle bietet regelmäßig Veranstaltungen zu verschiedenen Themen an.

 


Gedächtnisambulanz in der Institutsambulanz Klinik am Europakanal

Am Europakanal 71, 91056 Erlangen
Tel. 09131 – 753 – 27 23

Die Gedächtnisambulanz bietet die Diagnostik und Behandlung von Demenzerkrankungen und Gedächtnisstörungen sowie eine therapeutische Unterstützung von Betroffenen und ihren Angehörigen.


Beratungsstelle für seelische Gesundheit sowie Gerontopsychiatrische Fachberatung

Caritasverband für die Stadt Erlangen und den Landkreis ERH
Mozartstraße 29, 91052 Erlangen,
Telefon 09131 – 885 60 für den sozialpsychiatrischen Dienst
Telefon 09131 – 885 662 für die gerontopsychiatrische Fachberatung

Zur Unterstützung von älteren Menschen und ihren Angehörigen in seelischen Problemlagen.


Gedächtnissprechstunde in der Psychiatrischen und Psychotherapeutischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen

Schwabachanlage 6 (Kopfkliniken), 91054 Erlangen
Tel. 09131 – 85 345 97

 

Offene Tür Erlangen

Seelsorge- und Beratungszentrum der Erzdiözese Bamberg
Katholischer Kirchplatz 2, 91054 Erlangen
Telefon 09131 – 251 65 oder 250 46

 


Krisendienst Mittelfranken

Hilfe für Menschen in seelischen Notlagen
Hessestraße 10, 90443 Nürnberg
Tel. 0911 – 4248 55-0

Alle Angebote des Krisendienstes sind kostenfrei, auf Wunsch auch anonym und unterliegen der Schweigepflicht und dem Datenschutz. Sie stehen auch Angehörigen oder Freunden offen, die sich um den Betroffenen Sorgen machen.


Kiss Nürnberg•Fürth•Erlangen

Am Plärrer 15, 90443 Nürnberg
Telefon 0911 234 94 49

Kiss Nürnberg ist eine Kontakt- und Informationsstelle der Selbsthilfegruppen in Mittelfranken. Selbsthilfegruppen sind ein Austausch von Menschen mit ähnlichen Erfahrungen und Anliegen im gesundheitlichen, sozialen und/oder persönlichen Bereich. Sie bieten einen geschützten Raum für Kontakt, gegenseitigen Austausch und Informationsvermittlung. Dadurch lässt sich neue Kraft für die Bewältigung des Alltags schaffen.

WIRTSCHAFTLICHE HILFEN


Sozialamt der Stadt Erlangen

Rathausplatz 1, 4.OG, 91052 Erlangen
Telefon 09131 – 862311

Wer seinen Lebensunterhalt im Alter nicht aus seinem eigenen Einkommen decken kann, hat Anspruch auf Grundsicherung. Das Sozialamt prüft, ob die Voraussetzungen vorliegen. Bitte Termin vereinbaren.


Wohngeldstelle der Stadt Erlangen

Rathausplatz 1, 4. OG, 91052 Erlangen
Telefon 09131 – 862 259

Bei einer niedrigen Rente haben Sie eventuell Anspruch auf Wohngeld. Dies ist ein nicht zurückzahlbarer Zuschuss zur Miete oder Hypothekenzahlung.


Schuldner- und Insolvenzberatung

Caritasverband für die Stadt Erlangen und dem Landkreis ERH
Mozartstraße 29, 91052 Erlangen
Telefon 09131 – 885 60

Die Schuldnerberatungsstelle ist eine Anlaufstelle für Menschen, die eine Beratung zu ihrer finanziellen Notlage suchen. Sie übernimmt keine Schulden, gibt jedoch Tipps, wie die finanzielle Situation verbessert werden kann.



Sozialreferat Bezirk Mittelfranken/Servicezentrum Nürnberg

Danziger Straße 5, 91522 Ansbach
Telefon 0981 – 4664-1030/-1031

Wallensteinstraße 61-63, 90431 Nürnberg
Telefon 0911 – 600 66 98-0

Die Aufgaben des Sozialreferats für den Arbeitsbereich Senioren sind insbesondere die finanzielle Unterstützung bei der Pflege in einer stationären Einrichtung oder der Hilfe zum Lebensunterhalt für nicht pflegebedürftige Menschen in Altenheimen.

 



⇒ Es gibt in Mittelfranken noch weitere Anlaufstellen für Menschen mit körperlichen oder psychischen Problemen, die ich jedoch hier nicht alle auflisten kann. Verwenden Sie das Kontaktformular oder melden sich bei mir telefonisch – ich helfe Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie mir oder rufen mich an: (09131) 61 67 42